LEBENSBLEIBE

WAHLGRAB

Die Stelle des Wahlgrabs kann vorab von einem selbst oder der Familie ausgesucht werden. Es ist möglich, mehrere Stellen nebeneinander zu erwerben und das Grab immer wieder zu verlängern. So kann es auch über Generationen fortgeführt werden.

 

In einem Wahlgrab für Erdbestattungen sind auch Urnenbeisetzungen möglich. Somit sind bei dieser Grabart auch unterschiedliche Bestattungswünsche zu vereinen.

 

Gestaltung der Grabstelle, wie Pflege und Grabstein, liegt in den Händen der Familie.

REIHENGRAB

Ein Reihengrab bedeutet, dass die Belegung der Beisetzungen der Reihe nach erfolgt, sodass man keine Wahlmöglichkeit hat. Die Grabstelle kann auch nach Ablauf der Ruhefrist nicht verlängert werden und ist eine reine Einzelgrabstelle.

Gestaltung der Grabstelle, wie Pflege und Grabstein, liegt in den Händen der Familie.

PFLEGEFREIES GRAB

Neben den klassischen Gräbern entsteht ein immer größeres Angebot für pflegefreie Grabstellen. Dies bedeutet, dass die Familien eine Anlaufstelle haben und deren Pflege vom Friedhof übernommen wird. Dazu gehören unter anderem Rasen-, Gemeinschafts- oder Baumgräber.

 

Die übernommene Pflege kann eine große Entlastung für die Angehörigen sein. Dabei wird die individuelle Gestaltung größtenteils eingeschränkt.

Pflegefreie Gräber bieten eine schöne Alternative zur anonymen Grabstelle.

Grabarten